Was tun gegen Mundgeruch?

Chronischer Mundgeruch stellt für viele Menschen einen enormen Leidensdruck dar.  Aber nicht nur der Betroffene selbst, sondern auch die Mitmenschen leiden. Küssen, Sprechen, Miteinander sein sind für alle eine Qual. Schlussendlich kann chronischer Mundgeruch Menschen auch ins soziale Abseits drängen. Das muss keineswegs sein, da die Ursache von Mundgeruch in den meisten Fällen relativ problemlos gefunden und schliesslich durch den Zahnarzt beseitigt werden kann.

Tipps gegen Mundgeruch

  1. Gehen Sie zum Zahnarzt und lassen Sie Ihre Zähne kontrollieren: Wenn nötig sollten die entsprechenden Zähne saniert werden. Eine Zahnreinigung sollte durchgeführt werden. Falls der Geruch durch eine Parodontitis ausgelöst wird können wir Sie beraten und Ihnen helfen
  2. Lassen Sie uns Ihre tägliche Mundhygiene überprüfen und verbessern. Gegen Mundgeruch hilft gründliches Zähneputzen, am besten zwei mal täglich. Verwenden Sie dabei auch Zahnseide und Zwischenraum-Bürstchen
  3. Zungenreinigung gegen Mundgeruch: In der Zunge können sich die Bakterien gut verstecken. Benutzen Sie darum einen speziellen Zungenschaber um Beläge auf der Zunge zu entfernen.
  4. Trinken Sie ausreichend: Mundtrockenheit kann auch zu Mundgeruch führen. Aus diesem Grund sollten Sie genug nicht alkoholische Getränke zu sich nehmen. Kaffee sollten Sie meiden. Auch er kann Mundgeruch verursachen.

 

Woher kommt Mundgeruch?

Etwa ein Viertel der Bevölkerung leidet an Mundgeruch. Hiermit ist nicht der Mundgeruch der durch z. B. knoblauchhaltiges Essen entsteht gemeint. Auch der rauchige Geruch von Nikotinabhängigen oder die Schnapsfahne nach einer durchfeierten Nacht sind kein echter Mundgeruch. Echter Mundgeruch äussert sich durch meist streng faulige Ausdünstungen aus Mund und teilweise auch aus Nase.

Meistens (ca. 90%) kommt der Geruch durch Störungen im Mund-, Nasen- und Rachenraum und kann vom Zahnarzt behandelt werden. Nur ganz selten ist der Grund im Magen zu suchen.

Bin ich von Mundgeruch betroffen?

Vielen Betroffenen ist gar nicht klar, dass sie an Mundgeruch leiden. Es ist ein Tabu Thema. Aus diesem Grund sollten Familie und Freunde diesen Menschen helfen, indem sie das Problem ansprechen. Schweigen hilft keinem der Beteiligten. 

Sprechen Sie die betreffende Person möglichst diskret und freundlich auf das Problem an.

Wenn Sie selbst nicht sicher sind, ob Sie an Mundgeruch leiden dürfen Sie uns gerne ansprechen.

In vielen Fällen führt eine mangelnde Mundhygiene zu starkem Geruch. Speisereste, z. B. in den Zahnzwischenräumen,  werden durch Bakterien zersetzt und führen zu fauligem Mundgeruch. Auch Zahnfleischentzündungen und Parodontitis, sowie kariöse Stellen sind Gründe für schlechten Atem.

Mundspülungen sind keine Lösung gegen Mundgeruch

 Stark desinfizierende Mundspüllösungen töten sowohl die guten (Förderer der gesunden Mundflora) wie auch die schädlichen Bakterien ab. Kurzfristig ist der Mundgeruch beseitigt. Nach dem Absetzen der Mundspüllösung vermehren sich die Bakterien wieder. In den meisten Fällen sind die mundgeruchauslösenden Bakterien schneller in der Wiederbesiedlung und verhindern gar die Besiedlung durch die Förderer der guten Mundflora.

Der Mundgeruch wird daher stets nur kurzfristig vom Duft der Mundspülung oder des Kaugummis überdeckt – bevor er mit aller Macht wieder zurückkehrt.